IMG_4530.JPG

Auf Grund der aktuellen Situation (Corona Virus) finden unsere Gesprächsabende für Trennungsväter als Telefonkonferenz statt. Deshalb bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Vätergruppe Kassel e.V. ist eine Initiative engagierter Väter, die sich für eine aktive Vaterschaft einsetzten, u.a. auch nach Trennung oder Scheidung. Diesbezüglich ist es eines unserer Hauptziele, die Beziehung zwischen Kindern und ihren getrenntlebenden Vätern zu stärken. Ich engagiere mich in der Vätergruppe Kassel e.V. durch Organisation und Durchführung von Vater-Kind-Erlebnispädagogischen Wochenenden, Vater-Kind-Erlebnissen, Durchführung und Moderation von Gesprächsabenden für Väter in TrennungssituationenundMitarbeit an der Entwicklung des Jahresprogramms.Die Vätergruppe Kassel e.V. ist Träger der Initiative Begleiteter Umgang (IBU) und wir führen aufgrund einer mit der Stadt Kassel getroffenen Leistungsvereinbarung Elterngesprächeund begleitete Umgänge durch, siehe auch "https://www.vaetergruppe-kassel.de/index.php/ibu".

Corona-bedingt konnten jedoch einigen Monate aufgrund der Kontaktbeschränkungenkeine begleiteten Umgänge und Gespräche in den Kitas durchgeführt werden. Dadurchhatten wir Einnahmeverluste, weshalb wir eine geplante und notwendige Fortbildung für das IBU-Team (Zusammenarbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund) nicht durchführen konnten, weil uns derzeit die finanziellen Mittel dazu fehlen. Die Fortbildung ist wichtig, da das IBU-Team mittlerweile verstärkt mit Eltern mit Migrationshintergrund zusammenarbeiten muss und hier kulturelle Barrieren zu überwinden sind. Langfristige dient eine solche Fortbildung dazu, die Qualität für dieses wichtige soziale Angebot in der Region Kassel sicherzustellen.

Wir sind der SV SparkassenVersicherung sehr dankbar, dass wir dank ihrer Hilfe die dringend benötigten Schulungen nun planen und durchführen können. Arndt Knackstedt (1. von rechts), Leiter der Geschäftsstelle am Karlsplatz 3 in Kassel,hat zusammen mit seinem Auszubildenden im 3. Lehrjahr, Herrn Mergim Sahitaj (Mitte) den Scheck an Achim Mathusek(2. von links), den 1. Vorsitzenden der Vätergruppe Kassele.V., Ulrike Bahr(2. von rechts), Mitarbeiterin von IBUundDennis Beer (1. von link), Beisitzer der Vätergruppe Kassel e.V.in Höhevon 1.500,00 Euro übergeben.

Wir sind Väter in unterschiedlichsten Lebenssituationen.
Wir unterstützen Väter und bieten ein Forum für Gespräche.
Wir schaffen Räume für gemeinsame Aktivitäten mit und ohne Kinder.

Als sozial engagierte Väter sind wir in Kassel und Umgebung Partner für Väter und deren Kinder. Wir wirken an einem zeitgemäßen Vaterbild mit. Anzutreffen sind bei uns Väter, die ihre Rolle aktiv in Familie und Gesellschaft wahrnehmen.

Für Väter in Trennung und Scheidungssituation bieten wir Gesprächsabende zum gemeinsamen Austausch an. Unsere Gruppe für Väter in Elternzeit und Teilzeitbeschäftigung trifft sich regelmäßig zu Aktivitäten mit ihren Kindern. Aktivangebote für Väter und Kinder sind wichtige Bestandteile unseres Engagements. Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu den Themen Eltern sein, Erziehung und Familienpolitik erweitern unser Profil. Kooperationspartner sind u.a. das Ev. Forum Kassel, die Ev. Familienbildungsstätte Kassel und die VHS Region Kassel.

Wir sind Initiator und Träger der Initiative Begleiteter Umgang (IBU). Die Vätergruppe Kassel e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und Träger der freien Jugendhilfe.

Haben Sie Interesse an unserem Programm?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Hier könne Sie sich für unseren Newsletter anmelden.
captcha 
© 2017 Vätergruppe Kassel e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.